Egal wie München du bist, wir sind Münchener!

Mehr München geht kaum



Giesing-Safari

Feldmüller-Siedlung und Birkenau, Tagelöhner-Viertel und Elendsquartier, Europas einst größte Lederfabrik und Reichszeugmeisterei der Nazis, rote Arbeiter-Hochburg und Rüstungsproduktion – das alte Bauerndorf am Giesinger Berg hat so viele Wandlungen erfahren, dass es einem schwindelig wird. Überragt von einem Kirchenbau, an dem seit 150 Jahren gearbeitet wird, hat sich das Viertel jedoch viel von seinem Vorort-Charme bewahrt. Am Auer Mühlbach, früher ein stinkender Industriekanal, geht es heute beschaulich zu. Im Viertel der Fiaker und Gänsehalter findet sich heute u.a. eine kleine Brauerei, und der hässliche Hochbunker gegenüber der einstigen Heuwaage ist heute ein architektonisches Glanzstück.

Termine (jeweils Sonntage)

01. März 2020

19. April 2020

07. Juni 2020

Treff Tegernseer Platz 7
Info diese Safari endet an der Isar (Nähe Rosengarten)
Kosten 14 € • p.P.
Beginn 10.00 Uhr
Dauer ca. 2 Stunden
Safari-Guide Buchautor Martin Arz

Safari zum Nachlesen: Die Geschichten, Zahlen, Daten, Fakten und vieles mehr über Giesing findet man auch in »Giesing • Reiseführer für Münchner« von Safari-Guide Martin Arz, erschienen im Hirschkäfer Verlag München.